0172 - 6958 359 strategie@futurezoom.de

Organisationsentwicklung mit Business Coaching optimieren

Organisationsentwicklung entscheidet über den Unternehmenserfolg

Schlagworte wie „volatiler Markt“, „Globalisierung“, „Fachkräftemangel“ oder auch „Wirtschaftskrise“ sind in aller Munde. Die Auswirkungen sind je nach Branche unterschiedlich stark ausgeprägt. Zweifellos kann ein Unternehmen bei den heutigen Marktgegebenheiten jedoch nur überleben, wenn es in der Lage ist sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Organisationsentwicklung nimmt daher einen immer höheren Stellenwert ein. Ist ihre Organisation in der Lage sich an neue Gegebenheiten schnell anzupassen?

Organisationsentwicklung im Unternehmen etablieren

Grundsätzlich sind Menschen eher Veränderungsträge. Diese Aussage mag nicht so ohne Weiteres generalisiert werden können, aber bei der Mehrheit trifft dies zu. Die Schlüsselaufgabe besteht also darin im Unternehmen eine Kultur der Veränderung zu implementieren. Es gilt Führungskräfte zu motivieren, Mitarbeiter mit einzubeziehen und selbst offen für Veränderung zu sein. Ein immer wieder auftauchendes Problem ist, dass selbst der Geschäftsführer nicht immer Veränderungaffin ist. Daher gilt der Grundsatz aller Anfang ist schwer. Es ist also zu empfehlen diesen Schritt mit externer Hilfe umzusetzen.

Organisationsentwicklung mit Hilfe von Beratung

Oft wird Beratung und Coaching in einen Topf geschmissen. Folgt man dem ursprünglichen Wording, dann gibt es zwischen Beratung und Coaching jedoch signifikante Unterschiede. In der Ur-Definition bringt bei der Beratung der Berater seine Expertise mit ein. Der Berater ist also Spezialist für Organisationsentwicklung, analysiert das Unternehmen des Auftraggebers nach seinem Ermessen, baut auf Basis dieser Daten ein Konzept auf und ist bei der Minderheit der Projekte während der Einführung weiterhin im Unternehmen. Die Komponente Mensch bleibt hierbei oft unberücksichtigt und so scheitern Organisationsentwicklungen oft in der Umsetzungphase. Eine völlig andere Herangehensweise steht beim Business-Coaching zur Verfügung.

Organisationsentwicklung durch Business-Coaching

Coaching ist in seiner Definition ein Begleiten der Klienten bei der Entwicklung seiner eigenen Lösungsansätze. Der Coach hat hierbei die Verantwortung für den Prozess, der Auftraggeber hingegen für das Ergebnis. Das hört sich im ersten Moment vielleicht etwas „Coach-freundlich“ an, da er ja für kein Ergebnis verantwortlich ist. Bei genauer Betrachtung kann jedoch nur der Auftraggeber für das Ergebnis verantwortlich sein, es ist sein Unternehmen. Durch die Fokussierung des Coach auf die psychologische Komponente in einem solchen Projekt können Veränderungsunwillige Mitarbeiter und deren Blockaden schnell identifiziert und in Einzelsitzungen beseitigt werden. Auch hierbei hilft der Coach dem Coachee dabei seine Blockade selbst zu erkennen und hilft ihm seine eigene Lösung für diese Blockade zu entwickeln. Die Eigenverantwortung bei der Lösungsfindung ist zentraler Erfolgsfaktor, denn nur die eigene Lösung wird in der Regel akzeptiert.

Organisationsentwicklung mal anders

Vor kurzem erzählte mir ein Bekannter folgende Geschichte, die ich hierfür sehr treffen finde.

Er wollte Gitarre spielen lernen. Hierfür wollte er jedoch keine externe Hilfe in Anspruch nehmen und kaufte sich ein Lernbuch und das benötigte Equipment. Dank einer Vielzahl an Übungsstunden und eisernem Durchhaltewillen konnte er innerhalb von 24 Monaten Semi-Professionell spielen und so bei Familienfesten das ein oder andere Lied zum Besten geben. Allerdings spürte er deutlich, dass es so kein Weiterkommen mehr gab. Nach weiteren sechs Monaten des Übens und viel Frustration entschied er sich nun doch Hilfe anzunehmen.

Die ersten zehn Übungsstunden unter der Aufsicht eine Gitarrenlehrers waren notwendig, um die falsch antrainierten Gitarrengriffe zu erkennen und abzutraineren. Die folgenden sechs Monate konnte er dann seine Fähigkeiten sprunghaft erweitern und ist heute einer der besten Gitarrenspieler, die ich persönlich kenne. In diesem Zusammenhang agiert der Gitarrenlehrer wie ein Coach, er kennt den Prozess „Spielen“ und kann dem Klienten durch den Prozess helfen, aber die Lösung „Griffe korrekt ausführen“ kann nur der Klient für sich selbst erarbeiten.